Unser Ankerbausteinkasten der Johanneskirche

Diejenigen, die einen Ankerbaukasten erworben haben wissen es:
Unsere Johanneskirche kann man mit den Ankersteinen nachbauen.
Der Bausatz ist für 109 € bei unserer Kirchengemeinde und beim Ankersteinwerk erhältlich.

Wir freuen uns, wenn Sie mit diesem Link ein Foto Ihres Modells hochladen und zeigen es in einer Galerie.
Der Bau kann auch verfeinert oder abgewandelt werden oder ganz originalgetreu mit einem besonderen Hintergrund zu sehen sein..
Wir sind gespannt und freuen uns auf Ihr Bild.
Herzlichst Ihre Evangelische Kirchengemeinde Saalfeld!

 

 

Gedanken zum Monat Juni und Juli 2024

Ein sonniger Tag


Liebe Gemeindeglieder!
Ich bekomme manchmal eine Mail mit dem Gruß: „Ich wünsche Ihnen einen sonnigen Tag.“ Ich freue mich darüber. Ich denke kurz darüber nach, dass wir immer eigentlich Regen brauchen, besonders unsere Wälder, aber ein sonniger Tag ist schon etwas Angenehmes für die Seele.
Bei dem Wunsch nach einem sonnigen Tag denke ich auch an die Verbindung zwischen der aufgehenden Sonne am Morgen, dem Licht des neuen Tages und Jesus Christus, dem Licht der Welt. Jeder Morgen mit der aufgehenden Sonne bringt uns in Verbindung mit Christus, dem Licht und Heil, mit Gott dem Schöpfer aller Dinge.
Was auch passiert, im Laufe eines Tages. Wir sind getragen vom Licht des Morgens, von Christus, der über allem steht, was uns bedroht, vom Licht des Glaubens, das uns Freude, Trost und Kraft gibt. Was auch passiert in der Welt, Christus als das Licht der Welt kann uns Hoffnung geben, dass Krieg und Zerstörung nicht siegen werden, sondern Gottes Lebenskraft für alle Menschen guten Willens.
Wenn Sie wollen, dann beten Sie früh am Morgen diesen Hymnus des Prudentius (5. Jh.):

Seht, golden steigt das Licht empor -
da schwindet hin die dunkle Nacht,
die unsren richtungslosen Schritt
hart an des Abgrunds Rand gebracht.

Des neuen Tages heitres Licht
dringt tief in unsere Seele ein
und macht, von Arglist ungetrübt,
des Herzens Streben klar und rein.

Von Aug und Zunge, Mund und Hand
bleib jede böse Regung fern;
so führe uns der neue Tag
aus Finsternis zum Licht des Herrn.

Ein Auge schaut auf uns herab,
das über unserm Leben wacht:
Es sieht voll Güte unser Tun
vom frühen Morgen bis zur Nacht.

Ich wünsche Ihnen einen sonnigen Tag und auch Freude an den Regentagen, die hoffentlich im Sommer kommen werden.

Ihr Christian Sparsbrod, Pfarrer und Klinikseelsorger